Wo „Reparaturen“ draufsteht, sind auch „Reparaturen“ drin!

Es ist Montag Morgen, 9.57 Uhr.
Das Telefon geht, in der Leitung ist eine ältere Dame:

„Entschuldigen Sie bitte die Störung, ich hoffe ich belästige Sie nicht. Machen Sie auch Kleinigkeiten?“
Ich: „Aber sicher! Wo sollen wir denn den Nagel in die Wand schlagen, damit Sie das Bild aufhängen können?“
Kundin: „Nein, das ist es nicht. Ich bin umgezogen, und jetzt ist die Wischleiste meines Schranks defekt. Könnten Sie die reparieren oder erneuern? Den Schrank würde ich aber gerne behalten.“

Und nun kamen mir doch bald die Tränen: Was ist nur in unserer Gesellschaft los, dass es Kunden schon fast peinlich ist, sich wegen ganz normaler Anfragen oder Reparaturaufträge zu genieren?
Ist es denn so ehrlos für Handwerker, wegen Kleinkram zum Kunden zu fahren?
Was haben diese Menschen zuvor mit den Kollegen erlebt?

Aber um es mal klipp und klar zu sagen:
Fa. Hoppe erledigt auch Kleinstaufträge. Egal, ob es ein Kratzer in der Oberfläche eines Schranks oder des Fußbodens ist. Oder ob es durch ein Fenster zieht, und das nachgestellt werden muss. Oder ob Möbelteile ausgetauscht werden müssen.

Also bitte haben Sie keine Scheu, wegen solcher „Kleingkeiten“ anzurufen. Solange Sie bereit sind, unsere Rechnungen zu zahlen, kommen wir gerne zu Ihnen, um Ihnen zu helfen. Schließlich müssen sich unsere zahlreichen Fortbildungen speziell zum Thema Reparaturen doch lohnen!

Veröffentlicht von

Ich bin die "Tischlerfrau": Ehefrau vom Tischlermeister, Mutter von zwei Jungs, Frauchen und Möchtegernchefin vom Tischlerhund Ember.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.