Tagesablauf des Tischlermeisters. Oder Norwegen, Teil 16.

Neugierige, Neidhammel und Norwegenaustauschinteressierte mögen nun wissen wollen, wie so ein Tag für die Begleitpersonen in Norwegen aussieht.
Na dann, legen wir mal los:
5.00 Uhr: Aufstehen, frühstücken, fertig machen.
5.45 Uhr: Abfahrt und die Azubis auf die verschiedenen Baustellen verteilen.
7.15 Uhr: Alle Mann sind untergebracht, also Rückfahrt.
8.30 Uhr: Na dann, Freizeit: In der schreibt der Tischlermeister Berichte und Kommentare zu den gemachten Fotos und genießt die Landschaft und Stille.
14.00 Uhr: Abfahrt, um die Jungs wieder einzusammeln. Einkaufen.
16.30/17.00 Uhr: Ankunft bei den Hütten. Abendessen (wie ich hörte, hat der Tischlermeister großes Glück mit dem anderen Begleiter, denn der kann auch aus „rustikalen“ Möglichkeiten in fremden Küchen zaubern
). Kurz losfahren, um ein Netz für die I-Net-Übertragung der von mir geposteten Fotos zu bekommen.
Sonnenuntergang-in-Norwegen20.30
Uhr: Gute Nacht in der ohrenbetäubenden absoluten Stille (anbei ein Foto, dass um 18.30 Uhr von der Terasse der Hüte gemacht wurde).

 

Veröffentlicht von

Ich bin die "Tischlerfrau": Ehefrau vom Tischlermeister, Mutter von zwei Jungs, Frauchen und Möchtegernchefin vom Tischlerhund Ember.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.