Ein Handgriff für das Plus an Sicherheit

Tischlerei Hoppe berät in Sicherheitsfragen / Fenster und Türen einbruchsicher kippen

Fensterkippsicherung von Abus

Fensterkippsicherung von Abus

Nur ein geschlossenes und gesichertes Fenster war bisher auch ein „sicheres Fenster“, wenn es um die Abwehr von Einbrechern ging. Das FKS 208 von ABUS geht nun einen Schritt weiter – es ist das erste Nachrüstprodukt, das auch auf Kipp stehende Fenster oder Balkontüren wirksam gegen Einbruch schützt.

War es bisher nur möglich, Fenster im geschlossenen Zustand gegen Einbruch zu sichern, bietet das FKS 208 höchste Sicherheiten auch bei gekipptem Fenster. Dank mehreren Verriegelungspunkten am System wird das Fenster oder die Terrassentür komplett abgesichert. Ohne großen Aufwand! Auf zum Nachrüsten!
Obwohl bei der FKS 208 bis zu vier Verriegelungspunkte und abschließbarer Fenstergriff für Sicherheit sorgen, wird es immer nur mit einer Hand bedient. Die automatische Zwangsläufigkeit führt dazu, dass die Sicherungspunkte nicht separat bedient werden müssen. Sie nutzen Ihre Fenster und Terrassentüren weiterhin wie gewohnt über den Fenstergriff.
Das Prüfinstitut der deutschen Versicherungswirtschaft – die VdS Schadensverhütung GmbH im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) – attestiert dem FKS 208 in verschiedenen Testsituationen in gekipptem als auch im geschlossenem Zustand höchste Sicherheit. Daher trägt das FKS 208 das begehrte VdS-Siegel, sowie die DIN-Anerkennung.

Tischlermeister Jürgen Hoppe von der gleichnamigen Tischlerei in Rinteln/Engern, hat ein Faible für Einbruchschutz mittels sicherer Türen und Fenster. Der Betrieb ist der einzige des Landkreises Schaumburg auf dem Errichternachweis des Landeskriminalamtes (LKA) Niedersachsen. Zusätzlich ist die Tischlerei Hoppe als einer von neun Betrieben aus ganz Niedersachsen ausgezeichneter „Fachbetrieb für Gebäudesicherheit“. Natürlich wird von Tischlermeister Jürgen Hoppe auch das oben genannte ABUS-Sicherheitssystem für Fenster und Terrassentüren fachkundig eingebaut. Lassen Sie sich unter (05751) 6236 beraten!

© Bauen und Wohnen, Schaumburger Zeitung, 30.08.2008