Ersatz für den Chef? Oder: Norwegen, Teil 17

Die Chefin hat den Chef immer noch nicht zurückgebracht.
Also hat sie nun die Quittung: Ich bestehe auf meinen gewohnten Rituale, die ich dem Chef mit viel Geduld beibracht habe. Daher habe ich nun begonnen, die Chefin dahingehend zu erziehen, dass sie den Job ebenfalls zu meiner Zufriedenheit ausüben kann.
Und ich muss sagen, sie stellt sich sehr gelehrig an: Das Werfen eines Leckerchens nach dem abendlichen Gassigang klappt schn ganz hervorragend und fast wie von selbst. Ich brauche mich nur neben sie zu stellen, und sie gehorcht sofort.

Nachdem das schon so gut funktioniert, habe ich die Leckerchenwerferei nun auch zu anderen Gelegenheiten ausgebaut, was schon schöne Erfolge erzielte.
Alles in allem hat es auch Vorteile, so viel Zeit mit der Chefin zu verbringen. Ich kann mich einfach viel besser auf ihre Erziehung konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.